Fotoquelle: https://www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de/blog-2/selbstbewusstsein/motivation-selbst-aktiv-werden-tipps.html
Fotoquelle: https://www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de/blog-2/selbstbewusstsein/motivation-selbst-aktiv-werden-tipps.html

D - "D war selbst über sich erstaunt, dass er Motivation zum Mithelfen hat"

Finanzielle Not und die damit verbundene familiäre Instabilität führten dazu, dass D. ständig unterwegs war. Meistens am Bahnhof – weil es dort WLAN gratis gibt. Obwohl er selbst weiß, dass das Umfeld dort von schlechten Einflüssen geprägt ist, weiß er keinen alternativen Fluchtpunkt. Oft wurde er gewalttätig und auch mit der Polizei machte er Bekanntschaft.

Schon alleine der Umstand, dass es bei resp@ct auch kostenlosen Internetzugang gibt, weckte sein Interesse. Bei resp@ct angekommen, konnten sich die BetreuerInnen um seine Problemfelder kümmern. Es ging um Verlässlichkeit, Motivation und Selbstbewusstsein. Beim gemeinsamen Kochen im Projekt war er selbst darüber erstaunt, dass er sich dazu motivieren konnte, mitzuhelfen.

D. stabilisierte sich so weit, dass er eine Produktionsschule machen konnte und später bei FAB in Haslach unterkam.